Alten- und Pflegeheim und Hauswohngemeinschaft
"An den drei Teichen" in Ohrdruf

Unser Haus

Das Haus - Seniorenpflegeheim Ohrdruf

Ohrdruf ist eine Kleinstadt am Nordrand des Thüringer Waldes. Die Stadt liegt 380 Meter über dem Meeresspiegel und hat circa 6.000 Einwohner. Als Entstehungsort der ersten Porzellanfabrik und als Zentrum der Thüringer Spielzeugindustrie, populär als Wiege der Schaukelpferde, waren Ohrdrufer Firmen weltweit auf Messen im In- und Ausland vertreten.

Die Einrichtung liegt in unmittelbarer Nähe zum Stadtzentrum von Ohrdruf, am Fuße des Goldberges unterhalb der neu entstandenen Gartenstadt. Sehenswert sind einige historische Gebäude der Altstadt, wie zum Beispiel Schloss Ehrenstein. Die Innenstadt können unsere Bewohnerinnen und Bewohner bequem erreichen. Der Weg zur Innenstadt führt „An den drei Teichen“ vorbei, nach denen die Einrichtung benannt wurde.

Im Obergeschoß befindet sich ein großer Therapieraum, welcher für Veranstaltungen, Feste und tägliche Angebote zur Verfügung steht. Im Eingangsbereich befinden sich die Büros der Verwaltung, der Friseur- und  Fußpflegeraum sowie unsere Küche, in der die Mahlzeiten zubereitet werden.
Das Haus ist von einer großzügigen Außenanlage umgeben, in der unsere Bewohner Natur genießen, ausruhen und entspannen können.

Die 36 Bewohnerzimmer sind auf zwei Wohnbereichen, dem Erdgeschoß und dem Obergeschoß, angeordnet. Jede Wohnung besteht aus einem gemütlichen Wohnzimmer mit einem kleinen Balkon sowie einem Bad mit Fenster. Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte können alle Räume auf ihrem Wohnbereich selbständig erreichen und nutzen. Zusätzlich sichert der leicht zu bedienende Fahrstuhl den problemlosen Zugang zu beiden Etagen. 

Das Außengelände rund um die Einrichtung ist begrünt, parkähnlich angelegt und mit Sitzmöglichkeiten ausgestattet. 

Wohnbereiche

Jeder Wohnbereich hat einen separaten Aufenthalts- und Speiseraum. Die große Fensterfront bietet einen wunderschönen Ausblick und sorgt für eine harmonische Atmosphäre.

Auf beiden Wohnbereichen sind in Nischen am Ende der Flure gemütliche Sitzecken eingerichtet. Sie laden ein zum Beisammensein und ermöglichen durch die großen Fenster gleichzeitig den Blick zum öffentlichen Geschehen im Haus sowie in die ansprechende Natur.

Die Flure unterstreichen den wohnlichen und kommunikativen Charakter der Einrichtung. In den Wohnbereichsküchen auf jeder Etage befindet sich ein Kühlschrank mit abschließbaren Kühlfächern für jeden Bewohner. In der Küche können die BewohnerInnen therapeutische und hauswirtschaftliche Angebote wahrnehmen wie Kochen, Backen, Spülen. Selbstverständlich kann die Küche von Bewohnern und Angehörigen auch allein genutzt werden.

Außerdem hat jeder Wohnbereich ein Pflegebad, Toiletten und andere Funktionsräume sowie ein zentral gelegenes Dienstzimmer, damit das Pflegepersonal gut zu erreichen ist.

Am 22.10.2001 wurde unser Haus als großzügiger Neubau eröffnet. Derzeit leben 40 BewohnerInnen in 32 Einbett- und 4 Zweibettzimmern.

Transparenzbericht: Note 1,0